Reeperbahn Festival 2021 – Sankt Pauli bei Nacht

Von am , bearbeitet am
Mi, 22.09 - 25.09.2021
Reeperbahn Festival
Reeperbahn, Hamburg, Deutschland

In weniger als einem Monat ist es wieder soweit und Hamburgs wohl belebteste Straße verwandelt sich wieder zum Reeperbahn Festival. Clubs, Kirchen, Cafes und Elbphilharmonie laden ein zu Konzerten, Workshops, Lesungen und mehr. Zum 16. Mal versammeln sich Musikfans und Fachbesucher um sich mit Zukunftsfragen der Musikbranche auseinander zu setzen. Newcomer- und Festival Awards (aka “ANCHOR” & “DER HELGA!”) werden verliehen, Sessions gespielt und Platz zum Networking wird natürlich auch geschaffen.

Reeperbahn Festival 2017

Reeperbahn Festival bedeutet: Programm bis in die Morgenstunden

In den verschiedenen Workshops und Vorlesungen könnt ihr euch von Produzenten, Autoren und Label-Gründern viel von ihrem Werdegang erfahren und euch mit ihnen über die Musikwelt austauschen. Wer sich allerdings lieber auf die Live Musik konzentrieren möchte, dem bietet sich parallel ein vielfältiges Programm.
Über 500 Künstler stehen bereit, um euch die Zeit an der Reeperbahn so erinnerungsträchtig wie möglich zu gestalten. Auch anschließende Aftershow-Partys, z.B. im Molotow, bieten Programm bis in die Morgenstunden.

Dieses Jahr ist Frankreich Partnerland des Reeperbahn Festivals und wird durch Künstler, Musikwirtschafts- und Medienunternehmen vertreten. Agar Agar, Lysistrata und Her sind nur eine kleine Auswahl dieser Kooperation.
Das Konzert von Her ist eines der Veranstaltungen in der Elbphilharmonie. Dafür braucht ihr allerdings extra Tickets, die bereits ausverkauft sind. Neben Her spielen im neusten Hamburger Wahrzeichen Lewis Capaldi, Bear’s Den, Ibeyi und David August.

Reeperbahn Festival 2021 Line-Up

Ajimal | Albertine Sarges | Alice Phoebe Lou | Alice Sara Ott | All We Are | Amilli | Annelie | Annie Taylor | Another Sky | Antje Schomaker | Arp Frique | Arvid Nero | Ätna X Ndr Bigband | Balbina | Betterov | Bee Bee Sea | Black Sea Dahu | Bohemian Betyars | Bosudongcooler | Boundaries | Brew Berrymore | Bruckner | Bryn | Bsí | Buntspecht | C’est Karma | Casper Clausen | Childcare | Chimmi | Christoh | Communions | Cosby | Cyril Cyril | Danitsa | Daughters of Reykjavík | Dead Star Talk | Die Höchste Eisenbahn | Dillon | Dino Brandao | Dopha | Drab City | Drippin | Edwin Rosen | Elis Noa | Eugenia Post Meridiem | Famous | Finn Ronsdorf | Florence Arman | Fo Sho | Fortuna Ehrenfeld | Francis of Delirium | Gaddafi Gals | George O’hanlon | Gina Eté | Glauque | Goldroger | Goss | Haevn | Han | Hania Rani & Dobrawa Czocher | Hawel / Mcphail | Hedda Mae | Henjila | Idiotape | Ilira | Isolation Berlin | Jada | Jazzbois | Jealous | Jeremias | John Moods | Juno Francis | Jupiter Jones | Kadavar | Katy J Pearson | Kian Soltani | Kid Francescoli | Kim Sawol | King Hannah | Klebe | Kollapse | L’eclair | Lamila | Lauran Hibberd | Laura Lee & the Jettes | Layla | Lie Ning | Lisa Wanloo | Lola Young | Lonely Spring | Los Bitchos | Luzius Schuler | M.byrd | Maarja Nuut | Marí | Máni Orrason | Mavi Phoenix | May the Muse | Meskerem Mees | Millie Turner | Mind Enterprises | Ml Buch | Mola | Nabihah Iqbal | Nana Adjoa | Niklas Paschburg | Nina Chuba | Noisy | Núria Graham | Olmo | Oska | Pillow Queens | Pippa | Pva | Rangleklods | Red Moon | Remme | Ro Bergman | Romc | Rote Mütze Raphi | Ry X | Sarah Mccoy | School of Zuversicht | Schorl3 | Shishi |scott Matthew | Sharktank | Siamese Elephants | Silly Boy Blue | Sinead O’brien | Stöj Snak | Suzane | Swutscher | Talk Show | Thala | Thama | the Castle | the Clockworks | the Devil’s Trade | the Golden Dregs | the Hanged Man | the Howl & the Hum | the Pale White | the Screenshots | the Snuts | Thumper | Tim Freitag | Tomma Intet | Trixsi | Trümmer | Umme Block | Viah | Veps | Wedance | Weval Ii | William Fitzsimmons | Working Men’s Club | Wu-lu | Yard Act

Abgesagt: Anna Calvi | Das Paradies | Hyangni | Lyra | Mine | Tash Sultana | Torii

Tickets, Anfahrt und alles, was man sonst noch wissen muss

  • Adresse: Das Festival findet rund um die Reeperbahn in Hamburg, statt.
  • Anfahrt: Die Reeperbahn erreicht man am besten mit den Öffis. Bahnkarte ist im Festivalticket übrigens enthalten.
  • Tickets: Ticktes für das Festvial gibt es ab 49€ auf der offiziellen Webseite oder beim Ticketdealer eures Vertrauens.
  • Essen & Trinken: In den Clubs gibt es natürlich Bars. Rund um die Reeperbahn gibt es außerdem diverse Bars, Restaurants und Imbisse.

Weitere bekannte Deutsche Festivals

Melt Festival
Hurricane Festival
Highfield Festival
Lollapalooza Berlin
Dockville Festival
Immergut Festival
Jenseits von Millionen
Kosmonaut Festival

Internationale Festivals

Sziget Festival

Diese Seite kann Affiliate-Links zu Anbietern enthalten, von denen herzmukke eine Provision erhält. Diese Links sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet.

vorheriger BeitragSziget Festival 2022 - VVK gestartet nächster BeitragPure & Crafted Festival - Lineup komplett

Hi, ich bin Kathi ...

Zwischen Kelly Family und den Toten Hosen aufgewachsen, musste ich dann schnell rebellieren und kaufte mir mit 13 eine Libertines CD und hab mein Herz an den Indie Rock verloren. Und an Kate Nash.

Das könnte dich auch interessieren