Max-Schmeling-Halle - Die Multifunktionshalle in Berlin Prenzlauer Berg

Die Max-Schmeling-Halle befindet sich im Berliner Bezirk Prenzlauer Berg und wurde im Jahr 1996 eröffnet. Die nach der deutschen Box-Legende benannte Multifunktionshalle ist nach der Mercedes-Benz-Arena die größte Indoor-Konzertlocation in der Hauptstadt.

Max-Schmeling-Halle Konzerte

Derzeit leider keine Konzerte

Anfahrt zur Max-Schmeling-Halle

Mit den Öffentlichen:

Die Max-Schmeling-Halle ist sowohl von den Bahnhöfen Eberswalder Straße, Schönhauser Allee als auch Gesundbrunnen, Voltastraße und Bernauer Straße fußläufig zu erreichen. Alle Stationen sind mit einem kurzen Weg verbunden. An der Eberswalder Straße hält die U2, an der Schönhauser Allee die U2, S8, S85 sowie die Ringbahn mit der S41 und S42. Am Bahnhof Gesundbrunnen macht ebenfalls die Ringbahn halt, ebenso die S1, S2, S25. S26 und die U8. Die Bernauer Straße und die Voltastraße sind auch an der U8 angebunden. Mit der Tram ist die Haltestelle Milastraße (M1) und der Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark (M10) die beste Option.

Entfernungen im Überblick:

  • Hauptbahnhof: 28min
  • Südkreuz: 38min
  • Ostbahnhof: 32min
  • Gesundbrunnen: 15min
  • Busbahnhof Messe-Nord: 33min
  • Flughafen Tegel: 41min
  • Flughafen Schönefeld: 57min

Die Max-Schmeling-Halle als Sportstätte

Die nach dem Kultboxer benannte Multifunktionshalle wird regelmäßig für Sportveranstaltungen unterschiedlicher Art verwendet. In der Halle in Berlin Prenzlauer-Berg führen die Füchse Berlin (Handball-Bundesliga) und die Berlin Recycling Volleys (Volleyball-Bundesliga) ihre Heimspiele durch. Von 1996 bis 2008 galt dies auch für Alba Berlin. Heute nutzen die Basketballer die Halle als Ausweichoption für die Mercedes-Benz-Arena. Ebenfalls ist Albas Rollstuhlmannschaft regelmäßig in der Location zu Gast. Auch einige Großveranstaltungen wie die Handball-Weltmeisterschaft der Männer 2007 oder die Hallenhockey-Weltmeisterschaft 2018 fanden in der Max-Schmeling-Halle statt.

Direkt rechts und links neben der Halle befinden sich drei Dreifeldersporthallen, die vom Landesleistungszentrum Basketball und Tanzen genutzt werden. Auch der Trainingsbetrieb von Alba Berlin wird hier durchgeführt.

Steckbrief // Max-Schmeling-Halle Berlin – Programm, Adresse, Kapazität, Anfahrt

Programm: Großveranstaltungen aller Art
Adresse: Am Falkpl. 1, 10437 Berlin
Bezirk: Prenzlauer Berg
Anfahrt: U2 bis zur Eberswalder Straße / Schönhauser Allee
Bierpreise: 4€
Kapazität:  bis zu 11.950 Menschen
Vergleichbare Locations: Columbiahalle, Tempodrom, Mercedes Benz Arena

Weitere Clubs