So war es bei Lewis Capaldi in der Mercedes Benz Arena

Von am , bearbeitet am

Was man als Zuschauerin und Zuschauer bei einem Lewis Capaldi Konzert vorab wissen muss: Es handelt sich in erster Linie um eine Comedy-Show

Lewis Capaldi, © Alexandra Gavillet

2018 noch im Gretchen, vor der Pandemie schon in der Verti Music Hall und nun in der Mercedes Benz Arena: Lewis Capaldi hat in den letzten Jahren eine Bilderbuchkarriere hingelegt. Sein Debut-Album Divinely Uninspired To A Hellish Extent war 2019 UND 2020 das meist verkaufte Album in Großbritannien, bis er sich dann am Anfang der Pandemie – so wie alle – aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hat. Jetzt feiert er sein Comeback mit seinem zweiten Album Broken By Desire To Be Heavenly Sent, das am 19. Mai 2023 herauskommen wird … und mit einer Arenatour quer durch Europa.

Dabei hat er einen Stop in Berlin eingelegt und ist am 16. Februar 2023 in der Mercedes Benz Arena aufgetreten. Als Vorprogramm hat er die schottische Singer-Songwriter-Band Mark Sharp & The Bicycle Thieves und die britische Indieband Only The Poets mitgebracht und stand trotzdem überpünktlich um 20:52 Uhr auf der Bühne.

Über Peniswitze und Angela Merkel

Ein Blick vorab auf die Setlist verrät: er wird nur 14 Songs spielen. Da stellt sich natürlich die Frage, wie er eine durchschnittlich 90 Minuten lange Show damit füllen wird – aber kein Problem für den King! Los ging es mit der Leadsingle seines zweiten Albums „Forget Me“, gefolgt von „Forever“, bevor Lewis mit dem eigentlichen Programm seiner Konzerte loslegte: Seiner Comedyshow. Das erste, was er an diesem Donnerstagabend den tausenden Menschen in Berlin erzählt hat, war eine detaillierte Beschreibung sämtlicher Geschlechtsteile, die er bei einem Ausflug in den Fetischclub Kit-Kat auf einem früheren Berlintrip gesehen hat. Fans, die schon lange dabei sind, kennen die Story bereits, denn die packt Capaldi öfters aus, wenn er in Berlin ist – scheint wohl Eindruck hinterlassen zu haben.

Als ihm später am Abend von einem Fan ein Angela-Merkel-T-Shirt geschenkt wurde mit dem Hinweis, dass er und die Altkanzlerin sich optisch ähnlich sehen, haben Leute im Publikum Tränen gelacht. Und das ist genau das, was Lewis Capaldi ausmacht: Todtraurige Songs vorgetragen mit seiner tiefen, gefühlvollen Stimme gemischt mit den lustigsten Anekdoten und Aktionen zwischen drin. Ein richtiges Wechselbad der Gefühle, das schon auf kleinen Bühnen und auch auf den großen Bühnen einwandfrei funktioniert.

Auch mit im Schlepptau: neue Musik!

Warum Capaldi knapp drei Monate vor seinem zweiten Album schon auf Arenatour durch Europa geht, statt auf die neue Musik zu warten, wird an dieser Stelle nicht hinterfragt. Allerdings konnte er seine Fans trotzdem schon mit neuer Musik überraschen. Neben den zwei bereits veröffentlichen Singles konnten Fans drei weitere, bislang noch unveröffentlichte Songs hören. „How I’m Feeling“ war dabei ein Song von Capaldi, gewidmet an sich selbst, der Einblicken lässt, dass auch berühmte Leute durchaus Selbstzweifel, Sorgen und Ängste haben. Außerdem herausgestochen hat „Wish You The Best“, ein sehr emotionaler (Abschieds-)Liebessong, der ein bisschen an seinen größten Hit „Someone You Loved“ erinnert. „Someone You Loved“ war die letzte Zugabe und nachdem die gesamte Arena den Chorus A Cappella gesungen hat, war der Abend auch schon vorbei … und kaum noch ein Auge trocken.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

vorheriger BeitragFjørt im Metropol (+ Bildergalerie) nächster BeitragAffengeile Krabbelkäfer bei ok.danke.tschüss

Hi, ich bin Kim ...

Wie Albus Dumbledore einmal sagte: „Ah, Musik. Eine Magie, die viel größer ist als Alles, was wir hier tun!"

Das könnte dich auch interessieren