Crows live in Berlin

Zum ersten Mal seit 2015 mussten Crows eine Pause einlegen, die Studioarbeiten unterbrechen. Zeit also, die Ohren und Gedanken zu erfrischen und mit neuen Ideen an die alten Songs heranzugehen. Das hat dem kommenden Album „Beware Believers“ hörbar gutgetan und der großen Wucht, die in dem Postpunk-Getöse eh schon steckt, ein paar Umdrehungen mehr mitgegeben. Die Platte ist rhythmischer, noch lauter, noch anarchischer, noch wilder, noch hedonistischer, noch kathartischer als das Debüt. Was das für die Live-Auftritte bedeutet ist klar. Auch auf der Bühne wollen Crows noch zulegen. Die Londoner drehen erst in ihren Konzerten so richtig auf und gehen an ihre physischen und wohl auch psychischen Grenzen. Das neue Material kommt dem Willen zum ekstatisch-dichten Krach sehr entgegen. Kompromisslos nennt man das wohl. Im April kommen Crows zu uns auf Tour.

Diese Seite kann Affiliate-Links zu Anbietern enthalten, von denen herzmukke eine Provision erhält. Diese Links sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet.

vorheriger BeitragLucius nächster BeitragFrench 79