Tom Grennan am 29.09.2018 im Berliner Gretchen zu Gast

von am keine Kommentare
Soul Pop vom Feinsten! Der Singer-Songwriter Tom Grennan ist im September zurück in Deutschland. Mit dabei hat er sein im Juli erschienenes Debütalbum “Lighting Matches” und natürlich seine atemberaubende Reibeisen-Stimme.
Tom Grennan Pressefoto

© FKP Scorpio

Tom Grennan – vom Fußball zur Musik

Eigentlich wollte Tom Grennan ja Profi-Fußballer werden doch es sollte anders kommen. Nachdem der damals 18-jährige in eine Keipenschlägerei geriet und darauf im Krankenhaus lag, entschloss er sich, dieses Erlebnis in seiner Musik zu verarbeiten. Er begann, noch mit Schrauben im Kiefer, seine ersten Songs zu schreiben und hing die Fußballschuhe an den Nagel.

Die britischen Medien verfielen der rauchigen Stimme des jungen Briten schnell, nachdem er seine Debüt-EP “Something in the Water” veröffentlichte. Grennen selbst nennt Ray Charles, Kendrick Lamar und Amy Winehouse als seine Vorbilder doch auch in der Rockmusik führt kein Weg an ihm vorbei, sodass ihn The Libertines als Support auf Tour nahmen. In letzten Jahr erschien seine zweite EP “Found what I’ve been looking for” und sein Debütalbum schaffte es im Juli endlich das Licht der Welt zu erblicken. Im September, am 29.09.2018 ist er dann im Berliner Gretchen und ihr seid hoffentlich auch mit von der Partie. Wenige Resttickets gibt es noch an allen VVK-Stellen zu ergattern.

Tom Grennan – Royal Highness

vorheriger EintragLui Hill am 02.10. im Musik & Frieden Berlin nächster EintragMotorama am 14.02.2019 im Lido Berlin

Hi, ich bin Philipp ...

ich kann mich wochenlang mit dem selben Song beschäftigen und trotzdem jeden Tag neues entdecken. Mein Herz schlägt für gutes Essen und noch besseres Bier, am besten kurz vor einem Konzert. Meine große Liebe ist aus Stahl und ca. 35 Jahre alt. Auf ihren zwei Rädern ist sie rasend schnell. Hin und wieder zieht es mich nach Skandinavien, da ists immer so schön kühl. Und immer mit dabei ist der Soundtrack Of My Life gespickt mit Songs von Death Cab For Cutie, Foals, Nada Surf u.v.m. Olé Olé FCB

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *