Thomas Dybdahl live in Berlin

Verschoben vom 25.11.2021
Fr, 08.04.2022 (20:00 Uhr)
Silent Green
Gerichtstraße 35
Berlin

Im März erschien sein aktuelles Studioalbum „Fever“, im Frühjahr nächsten Jahres folgt die Tour durch Deutschland. Nachdem der Singer-Songwriter Thomas Dybdahl zu Beginn seiner Karriere als Gitarrist der Band Quadraphonics und später bei The National Bank tätig war, beweist er nun schon seit zwei Dekaden sein Können als Solokünstler, schreibt und arrangiert seine Songs seitdem selbst. Sein Debüt gab der Norweger im Jahr 2002 mit „The Great October Sound“, einem Album, welches die Musik von Thomas Dybdahl in der Norwegischen Musikszene fest verankerte und ihn auch über die Ländergrenzen hinweg auf dem Radar erschienen ließ.

Die Musik von Thomas Dybdahl lässt sich als sanften Gitarrenpop bezeichnen, melancholisch und schwermütig, verziert durch den zarten Gesang des Musikers, mit dem er – bei Live-Auftritten noch viel intensiver – eine intime Atmosphäre erschafft und alle Zuhörer*innen in andere Welten entführt. Darüber hinaus zeigt sich der Norweger vielseitig und hat neben seinem Schaffen als Musiker auch ein hohes Ansehen als Komponist für Film und Theater gemacht erlangt. Für sein musikalisches Schaffen wurde der Künstler bereits mehrmals ausgezeichnet und mit verschiedenen Awards der Musik- und Filmszene belohnt. Am 9. Oktober soll die neue Single „A Little Something To Give“ erscheinen. Geschrieben und aufgenommen wurde der Song im Sommer dieses Jahres, als auf vielen Straßen dieser Welt Wut auf Polizeigewalt und rassistische Unterdrückung ausbrach. Obwohl die Geschichte von „A Little Something To Give“ ursprünglich von einer Person handeln sollte, die aus einer toxischen Beziehung auszusteigen versucht, lässt sich der Einfluss der Geschehnisse nicht leugnen.

Diese Seite kann Affiliate-Links zu Anbietern enthalten, von denen herzmukke eine Provision erhält. Diese Links sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet.

vorheriger BeitragLeif Vollebekk nächster BeitragBush

Das könnte dich auch interessieren