Neo-Folk von Local Natives live in Berlin & Köln

von am keine Kommentare
Mit drei Alben zum Who Is Who der Indie Szene. Local Natives haben das geschafft und uns dann drei Jahre auf Album Nummer vier warten lassen. Im Oktober sind sie zurück in Köln und Berlin. Empfohlen von herzmukke.de
Local Natives Presseofot von Jonathan Chu

© Jonathan Chu

Was sich mit ihrem Debütalbum „Gorilla Manor“ abzeichnete und mit den Nachfolgern zur Gewissheit wurde ist, dass Local Natives definitiv zu den angesagtesten und innovativsten ihrer Indie-Zunft zählen. Beinahe nahtlos ging ein wahnwitziger Tourmarathon von Album eins zu Nummer zwei über. Mit den ganz dicken Dingern wie The National und Arcade Fire stand man auf der Bühne. Es war praktisch serviert um mit dem nächsten Album endgültig aufzuschließen. Doch was folgte war Stille.

Local Natives im Herbst auf Tour in Köln & Berlin

Ganze drei Jahre hat es gedauert bis die Local Natives sich völlig überraschend mit ihrer ersten neuen Single zu Wort gemeldet haben. Und da war es dann auch wieder. Diese wunderbar rhythmische Gefühl das der Neo-Folk der Natives mit der One-Under-One-Thousand Stimme von Leadsänger Taylor Rice paart. „Café Amarillo“ heißt das gute Stück und ist der Startschuss für das neue Album „Violet Street“. Mit beidem im Gepäck und einer Vielzahl an Möglichkeiten den Songs Live ein gänzlich anderes Kostüm zu verpassen on top, besuchen uns die Local Natives im Herbst in Berlin & Köln.

Local Natives – Café Amarillo

vorheriger Eintrag(Verlosung) Walk off the Earth am 29.06. in der Columbiahalle nächster EintragFrischer Indie-Rock aus Liverpool von The Night Café

Hi, ich bin Philipp ...

ich kann mich wochenlang mit dem selben Song beschäftigen und trotzdem jeden Tag neues entdecken. Mein Herz schlägt für gutes Essen und noch besseres Bier, am besten kurz vor einem Konzert. Meine große Liebe ist aus Stahl und ca. 35 Jahre alt. Auf ihren zwei Rädern ist sie rasend schnell. Hin und wieder zieht es mich nach Skandinavien, da ists immer so schön kühl. Und immer mit dabei ist der Soundtrack Of My Life gespickt mit Songs von Death Cab For Cutie, Foals, Nada Surf u.v.m. Olé Olé FCB

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *