Beirut veröffentlichen neue Single, Album kommt im Februar

von am keine Kommentare
Das “No No No” von ihrem letzten Sommerhit hängt manchen wahrscheinlich immer noch im Ohr. Aber nach drei Jahren warten ist es endlich Zeit für neue Beirut-Hits. Im Februar erscheint das neue Album “Gallipoli”. Den Titelsong der neuen Scheibe gibt es bereits als Vorab-Single.
Beirut Pressefoto 2018

© Beirut

Gallipoli – benannt nach der italienischen Kleinstadt in Appulien, dem Stiefelabsatz des Landes erscheint am 1. Februar 2019 über 4AD. Im Sudestudio in der Umgebung der Stadt nahm Frontmann Zach Condon große Teile der fünften Platte der Band gemeinsam mit dem Bassisten Paul Collins und dem Drummer Nick Petree auf. Trompeter Kyle Resnick und Posaunist Ben Lanz – eigentlich auch feste Bestandteile der Band waren aufgrund von anderen Projekten nicht so stark in den Entstehungsprozess von Gallipoli involviert. Der Titeltrack des neuen Albums entstand in einer zehnstündigen Session nachdem die Band zufällig während eines Nachtspaziergangs in einer Prozession von Priestern landeten, die eine Statue des Stadtheiligen durch die Gassen trugen und Zach Condon im Anschluss seine Eindrücke so schnell wie möglich musikalisch auffangen wollte.

Der neue Song kommt in typischer mystisch-melancholischer Beirut-Manier mit Bläsern daher und weiß direkt zu überzeugen. Bei der Aufnahme setzte die Band auf ein Vorgehen bei dem jede Note durch eine Reihe von kaputten Verstärkern, Lautsprecheranlagen, Space Echoes und Tonbandgeräten kanalisiert wurde, um so jede noch so kleine Feinheit und Eigenheit möglichst originalgetreu aufnehmen zu können. Im März und April nächsten Jahres ist die Band für insgesamt vier Termine in Deutschland.

Stream: Beirut – Gallipoli

vorheriger EintragArctic Monkeys veröffentlichen Kurzfilm "Warp Speed Chic" nächster EintragThe Cat Empire am 06.11. im Tempdrom Berlin

Hi, ich bin Jonas ...

und seit frühester Kindheit großer Musikfan. Angefangen mit den väterlichen Platten der Beatles, entdeckte ich später Oasis und die Arctic Monkeys. Seitdem laufen wöchentlich die neuesten Indie-Songs durch meine Kopfhörer. Ab und zu sogar nicht-britisch und ohne Gitarre. Wenn ich nicht gerade auf Konzerten bin, schreibe ich meine Masterarbeit oder versuche Gitarre spielen zu lernen. Hilfe gerne willkommen!

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *