Highest Sea – I’m On The Moon

von am keine Kommentare

Highest Sea Foto von Marjorie Brunet Plaza

© Marjorie Brunet Plaza


Hinter Highest Sea verbirgt sich die Französisch-Berlinerin Leïla Zanzibar, die melodisch, atmosphärischen Indie-Dreampop macht, den Fans von Beach House, The XX oder Ariel mögen dürften. Als Einflüsse nennt sie außerdem Größen wie The Velvet Underground, Bob Dylan und Jeff Buckley. Wie viele junge Künstler zog es die aus Nizza stammende Sängerin bald nach Berlin. 2017 erschien ihre Debüt-EP “Haunted Hearts” auf dem Berliner Label Späti Palace. Mittlerweile ist sie bei  Duchess Box Records zuhause, wo auch Gurr unter Vetrag sind. Die verträumte Single “I’m On The Moon” ist die erste Auskopplung der kommenden EP “Haven” und ist unser neues Herzstück.

Highest Sea – I’m On The Moon

Gib mir ein Zufalls Herzstück

vorheriger EintragHaubi Songs - Kafi Togo nächster EintragMatt Corby & Tash Sultana - Talk It Out

Hi, ich bin Deborah ...

Musik war für mich schon immer mehr als Beschallung oder Konsumgut, Musik ist eine Herzensangelegenheit. Seit einigen Jahren betreibe ich einen englischsprachigen Musikblog zu independent und DIY Musik und stieg im Sommer 2015 bei Herzmukke ein.

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *