Reingehört // Cayucas – Dancing At The Blue Lagoon

von am keine Kommentare
Irgendwie ist das Wetter extrem mürrisch dieses Jahr. Auf diversen Netzwerken spricht man mittlerweile von “Frühling, Arschloch, Herbst und Winter”. Trotzdem suchen alle händeringend nach dem perfekten Sound für den Sommer. Wir denken, mit „Dancing At The Blue Lagoon“ von Cayucas haben wir doch zumindest einen extrem heißen Anwärter für die Spitzenpositionen gefunden.
Cayucas_Pressefoto_Dusdin Condren

© Dusdin Condren

Die schönste Strandparty deines Lebens!

Man sollte wirklich einmal die Nase in die Luft halten wenn man „Dancing At The Blue Lagoon“ hört. Auch die Ohren ein wenig spitzen kann nicht schaden. Der Duft von Eichenholz sucht so langsam seinen Weg in den Riechkolben, zwar ist das Feuerchen nicht sonderlich groß, muss es aber auch nicht, schließlich haben wir mehr als 30° C draußen oder? Die langsam untergehende Sonne scheint noch ins Gesicht und reflektiert auf deiner Ray Ban Clubmaster. Menschen Lachen und Spielen Beachvolleyball. Es knistert neben dir und jemand hält ein paar Marshmallows in das Lagerfeuer. Sand knirscht unter deinen Füßen, als du aufstehen willst, um dir noch ein Bier aus der Kühlbox zu holen.

Das klingt jetzt natürlich alles mächtig nach Klischee, nach Orten, die es so nicht gibt und an denen du noch nie warst, aber irgendwo im kleinen Hinterstübchen seiner Erinnerung braucht man vielleicht manchmal seine eigene kleine „Blue Lagoon“. Hier kann ich mich entspannen, mit Freunden Spaß haben und tanzen. Cayucas liefern die Songs dazu, während wir den Strand entlang laufen, ins Meer springen und lachen, zumindest solange bis die Sonne untergeht.

vorheriger EintragReingehört // Florence + The Machine - How Big, How Blue, How Beautiful nächster EintragReingehört // Friska Viljor – My Name Is Friska Viljor

Hi, ich bin Dani ...

Mein Leben ist bestimmt vom Zufall. Durch Zufall hab ich herzmukke gefunden. Zufällig liebe ich Musik und Schreiben. Und wie der Zufall es so wollte, mache ich jetzt beides, also so in etwa. Keine Musik, aber Schreiben über Musik und für herzmukke. Was ich sonst noch mache...Tagträumen und Musikhören. Zwischendurch schreiben, vermutlich über diese Tagträume, oder Musik, oder über Werbung, oder etwas ganz Anderes. Herzenssache einfach <3

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *