Sam Vance-Law präsentiert seine Debütsingle “Prettyboy”

von am keine Kommentare
Der gebürtige Kanadier Sam Vance-Law veröffentlicht seine erste Single “Prettyboy”. Passend dazu gibt es natürlich auch ein Video zu bewundern, in dem ein gewisser Max Gruber, besser bekannt als Drangsal, in Erscheinung tritt. Das Album “HOMOTOPIA” erscheint Anfang 2018.
Sam Vance-Law Pressefoto

© Benny Chan

Sam Vance-Law macht Popmusik mit klassischen Wurzeln

Mit Prettyboy liefert der Wahlberliner ein wahres Inferno des Chamber-Pop ab, sofern man dieser Musikrichtung einen Namen geben will. Aufgewachsen mit klassischer Musik, hatte Sam mit der Musik seiner Eltern, wie er die Talking Heads oder Annie Lennox bezeichnet, zunächst nichts am Hut. Stattdessen sang er im Chor des renommierten Oxford New College, während er seine Jugend in England verbrachte. Während seines Literaturstudiums in Kanada lernte er einen gewissen Mac DeMarco kennen und fand schließlich doch noch einen Zugang zum Pop.


Sein Anfang 2018 erscheinendendes Debüt „HOMOTOPIA“ entstand über drei Jahre verteilt in Sam Vance-Laws heutiger Heimat Berlin. Eigentlich hatte er dort nur einen Freund besuchen wollen, dann blieb er gleich ganz.
Mit seinen Songs setzt Vance-Law alle Aspekte schwulen und queeren Lebens und Fühlens reflexiv in ein Verhältnis zum Hier und Jetzt. Es gibt wohl kaum einen besseren Ort dafür, als die deutsche Hauptstadt. Produziert wurde das ganze übrigens von Get Well Soon-Mann Konstantin Gropper.

Sam Vance-Law – Prettyboy



vorheriger EintragPreis für Popkultur 2017 nächster EintragDeaf Havana am 04.12. im Bi Nuu

Hi, ich bin Deborah ...

Musik war für mich schon immer mehr als Beschallung oder Konsumgut, Musik ist eine Herzensangelegenheit. Seit einigen Jahren betreibe ich einen englischsprachigen Musikblog zu independent und DIY Musik und stieg im Sommer 2015 bei Herzmukke ein.

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *