Präsentation // Everything Everything – Pop mal anders

von am 2 Kommentare
Everything Everything haben sich in den letzten Jahren so etwas wie ein Art-Pop-Anthem aufgebaut. Rasend schnell klackern die Beats Richtung völliger Erschöpfung. Allen voran die Stimme von Jonathan Higgs. Ende November & Anfang Dezember kommen die Briten nach Deutschland, bei der die Fans ein wahres Live Spektakel zu erwarten haben.
Everything_Everything_Melt_booking_pressefoto

© Everything Everything / Melt! Booking

Mit wunderschönem, beinahe schon theatralischem Gesang empfängt Jonathan Higgs auf dem aktuellen Longplayer „Get To Heaven“. Im Hintergrund flackert leises Strobo. Mitten heraus aus der Stille erhebt Higgs dann seine Stimme, schreit, nimmt mit, leitet ein. Ein inbrünstiger Beat ertönt, ein Raumschiff Enterprise Ton kommt hinzu. Beinahe hyperaktiv betet er die Lyrics herunter – „Take Me To The Distant Past, I Want To Go Back“. Auf den folgenden Songs bedienen sich Everything Everything derartig vieler Stile, dass einem fürchterlich schwindelig werden kann. Wir bewegen uns im Rahmen der Pop-Musik, so viel ist klar. Aber das Bild, das die Band über ihre drei Alben gemalt hat, ist wirklich mehr als beeindrucken.

Intelligent konstruierter Pop

Rock & Funk geben sich die Hand, schlendern gemeinsam die Straße entlang. Grooven manches Mal zu feinen Gospel Anleihen und bauen, wenns passt, mächtig vibrierende Synthie Parts ein. Nach dem ersten Durchlauf fragt man sich noch, was genau man hier eigentlich hört, will vielleicht sogar weghören. Das Problem dabei, so einfach ist es nicht mit Everything Everything. Alles verschwimmt in Windeseile zu einem einzigartigen Wust an intelligent konstruiertem Pop. Macht süchtig. Man will mehr! Eine Erfahrung, die man seit dem Debüt mit jedem Album aufs Neue machen kann. Auf die Spitze lässt sich das eigentlich nur noch live treiben. Erst vor Kurzem stellten Everything Everything ihre Idee einer Live Show auf dem Lollapalooza Berlin unter vor. Wer das verpasst hat, der tut uns zwar ein wenig leid, dem kann aber auch geholfen werden.

Everything Everything am 30.11.2015 in Berlin

Everything Everything kommen im November und im Dezember für einige Termine zurück nach Deutschland. Wir präsentieren die „Get To Heaven Tour 2015“ mit großer Freude. Alle Infos, Ticketlinks, Dates und viel viel mehr findet ihr unter den wichtigsten Infos:

Wann: 29. November 2015 (Hamburg)
30. November 2015 (Berlin)
05. Dezember 2015 (München)
Fahre nach: Hamburg, Molotow
Berlin, Postbahnhof
München, Strom
Doors/Start 20:00 Uhr / 21:00 Uhr
Freunde von: Indie, Pop, Electro
Erlebe: Everything Everything (Support: Inner Tongue)
Preis: ab 20,50 € zzgl. VVK Gebühren @ eventim.de
Web: facebook Event Berlin oder Melt Booking

Video: Everything Everything – Spring/Sun/Winter/Dread

vorheriger EintragVerlosung // 1x2 Tickets für The Slow Show im BI NUU nächster EintragHANS 2015 - Verleihung des Hamburger Musikpreises

Hi, ich bin Philipp ...

ich kann mich wochenlang mit dem selben Song beschäftigen und trotzdem jeden Tag neues entdecken. Mein Herz schlägt für gutes Essen und noch besseres Bier, am besten kurz vor einem Konzert. Meine große Liebe ist aus Stahl und ca. 35 Jahre alt. Auf ihren zwei Rädern ist sie rasend schnell. Hin und wieder zieht es mich nach Skandinavien, da ists immer so schön kühl. Und immer mit dabei ist der Soundtrack Of My Life gespickt mit Songs von Death Cab For Cutie, Foals, Nada Surf u.v.m. Olé Olé FCB

2 Kommentare

  • Gerald

    Das Molotow ist doch noch in Hamburg, oder? 🙂

    • Philipp

      Hoppla. In Köln hat das wirklich nichts zu suchen, vielen Dank für den Hinweis 🙂

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *