Nada Surf // 20 Jahre und kein bisschen leise

von am keine Kommentare
Im März melden sich die New Yorker Nada Surf mit ihrem neuen Album “You Know Who You Are” zurück. Passend dazu gibt es auch eine Reihe Tourstops in Deutschland. Den ersten Song aus der neuen Platte könnt ihr bei uns im Stream hören.
Nada Surf Presse

© Bernie De Chant

Wenn mich jemand fragt, was für mich absolute Herzmukke ist, dann lautet die Antwort definitiv Nada Surf. Es ist diese Band, die mich durch meine 20er hindurch begleitet hat und es hoffentlich noch viele weitere Jahre tun wird.

Ihre vierte Platte “This Weight is a Gift”, die im Jahr 2005 erschienen ist, markiert für mich den Urknall des Indie-Rock der Nuller-Jahre. Indie im eigentlichen Sinne, denn nach einer kurzen Phase bei einem Major, unterschrieben Nada Surf beim Berliner Label City Slang, wo sie am 04.03.16, mehr als 10 Jahre später, ihr siebtes Album “You Know Who You Are” veröffentlichen werden.

Mit “Believe You’re Mine” gibt es auch gleich den ersten Song aus dem neuen Album auf die Ohren. “Believe You’re Mine” ist eine typische Nada Surf Ballade mit Ohrwurmpotenzial. Wieder einmal macht die Band deutlich, dass sie gut daran getan haben ihrem Sound über 20 Jahre lang treu zu bleiben.



Natürlich schauen Nada Surf mit ihrem neuen Album auch wieder bei uns vorbei und zwar am 18.04.16 im Huxley’s. Tickets gibt es ab dem 8.12. bei Eventim ab 20€ zzgl. Gebühren.

“You Know Who You Are” Tracklisting:

1. Cold to See Clear
2. Believe You’re Mine
3. Friend Hospital
4. New Bird
5. Out of the Dark
6. Rushing
7. Animal
8. You Know Who You Are
9. Gold Sounds
10. Victory’s Yours

Termine 2016:

03.04.16 Hamburg – Mojo
04.04.16 Köln – Live Music Hall
05.04.16 Dortmund – FZW
17.04.16 Stuttgart – LKA
18.04.16 Berlin – Huxley’s
19.04.16 Nurnberg – Hirsch
20.04.16 Wien – Wuz
21.04.16 München – Muffathalle
22.04.16 Zürich – Dynamo

 

vorheriger EintragYukon Blonde live im Musik & Frieden nächster EintragSmile and Burn mit neuem Video & Live im BiNuu

Hi, ich bin Deborah ...

Musik war für mich schon immer mehr als Beschallung oder Konsumgut, Musik ist eine Herzensangelegenheit. Seit einigen Jahren betreibe ich einen englischsprachigen Musikblog zu independent und DIY Musik und stieg im Sommer 2015 bei Herzmukke ein.

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *