Musikerin Lights veröffentlicht viertes Studioalbum „Skin & Earth“

von am keine Kommentare
Hört man ihre so zart, zerbrechliche Stimme, würde man Valerie Anne Poxleitner alias Lights wohl kaum mit Hardcore Bands in Verbindung bringen. Aber genau das verschaffte ihr einst große Bekanntheit.

Nach einer selbstbetitelten EP erschien im Jahre 2009 ihr erstes Album „The Listening“. Damals war sie für verschiedene Features bei Hardcore Bands wie Bring me the Horizon oder Blessthefall sehr gefragt. Das war auch der Grund, warum ich auf sie aufmerksam geworden bin. Jetzt, 2017, 8 Jahre später habe ich mich gefragt, was eigentlich aus ihr geworden ist. Mittlerweile ist sie schon länger mit dem Sänger von Blessthefall verheiratet. Da hat sich wohl jemand nicht nur in ihr Stimmchen verliebt. Auch die schwarzen Haare, die zur Emo-Frisur geschnitten waren gibt’s nicht mehr. Jetzt sind sie knallrot. Lights will auffallen. Und sie ist nun schon 30 Jahre alt. Zeit, sich neu zu erfinden, oder?

Musik und Literatur in einem

Nach ihrem Debütalbum „The Listening“ folgten drei weitere Alben bevor sie am 22.9.2017 nun „Skin&Earth“ ihr mittlerweile viertes Album über Warner Music veröffentlichen wird. Es wird begleitet von einer Comicreihe, die von Lights selbst entworfen wurde und erzählt die Story der jungen Frau En, die in einer post-apokalyptischen Zukunft lebt. Mit jedem neuen Song erscheint eine weitere Fortsetzung. Die bereits veröffentlichten Songs wie „Skydiving“ oder „Giants“ machen schon mal richtig gute Laune. Sie wirken poppig, teilweise elektronisch. Dahin ist die alte, traurige Emo-Zeit. Zum Glück! Sie selbst meint: “Es wird mein bisher bei Weitem unbeschwertestes und leidenschaftlichstes Album. Ich denke, Leute brauchen heute mehr denn je triftige Gründe, sich ein ganzes Album anzuhören, und das ist meiner.”

Sympathisch! Ich bin gespannt die neue Lights kennen zu lernen.

Video: Lights – Giants

vorheriger EintragSoul Power im Columbia Theater - Curtis Harding im November in Berlin nächster EintragThe Killers am 27.02. in der Mercedes-Benz Arena

Hi, ich bin Cindy ...

Neu-Berlinerin und immer auf der Suche nach einem guten Konzert. Wenn mein Kopf nicht damit beschäftigt ist, über den Sinn des Lebens nachzudenken, verbringt er gerne Zeit damit, sich jegliche Lyrics abzuspeichern. Musik ist so vielseitig, ich mag akustische Sachen. So richtig verliebt bin ich aber in die etwas härtere Musik von Bands wie A Day To Remember oder Bring Me The Horizon.

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *