Herbstdepression adé – The Vaccines im Oktober auf Tour!

von am keine Kommentare
Gefeiert von der Musikpresse, erlebten The Vaccines mit ihrem Debütalbum „Waht Did You Expect from the Vaccines?“ so etwas wie einen kometenhaften Aufstieg. Gefeiert und geliebt versanken sie aber auch wieder im Untergrund als das zweite Album erst drei Jahre später veröffentlicht wurden. „Coming of Ages“ schlug dann noch ein wenig härter ein und ließ The Vaccines ein paar Runden auf dem Ring des Saturns drehen. Chartplatzierungen, Auszeichnungen, ausverkaufte Clubs und Hallen. UK + Europa liebten The Vaccines.
vaccines-ben-rayner press photo

©ben rayner / the vaccines

Bunter Indie-Pop auch im Berliner Postbahnhof

Auf der neuen Platte „English Graffiti“ (hier gehts zur Review) wirds dann etwas Mutiger und bunter. Zu dem teils rohen Gitarrenrock ist nun ein buntes Repertoire an Pop-Attitüden gekommen. Wie gut The Vaccines Live funktioniert, werden die Jungs  im Oktober auf ihrer Deutschlandtour unter beweis stellen. Insgesamt vier Club-Shows sind angesetzt an folgenden Terminen:

09.10.2015 Hamburg – Mojo
11.10.2015 Berlin – Postbahnhof
12.10.2015 München – Backstage Halle
13.10.2015 Köln – Luxor

Tickets gibts ab heute 10 Uhr für nur 18 € zzgl. VVK bei eventim.de oder fkpscorpio.com. Die Tour wird präsentiert von MusikBlog.de und FastForward Magazine.

Hier zur Einstimmung die Single „Handsome“ von The Vaccines:

vorheriger EintragLollapalooza veröffentlicht Running Order nächster EintragDjango Django kommen in den Berliner Postbahnhof

Hi, ich bin Philipp ...

ich kann mich wochenlang mit dem selben Song beschäftigen und trotzdem jeden Tag neues entdecken. Mein Herz schlägt für gutes Essen und noch besseres Bier, am besten kurz vor einem Konzert. Meine große Liebe ist aus Stahl und ca. 35 Jahre alt. Auf ihren zwei Rädern ist sie rasend schnell. Hin und wieder zieht es mich nach Skandinavien, da ists immer so schön kühl. Und immer mit dabei ist der Soundtrack Of My Life gespickt mit Songs von Death Cab For Cutie, Foals, Nada Surf u.v.m. Olé Olé FCB

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *