HANS 2015 – Verleihung des Hamburger Musikpreises

von am keine Kommentare
Bald ist es wieder soweit und der HANS bekommt einen neuen glücklichen Besitzer. Bereits zum siebten Male wird er im Zuge des Hamburger Musikpreises vergeben – und tadaaah auch wir sind am 24. 11. 2015 in der Hamburger Markthalle für euch dabei.

Der HANS, wer ist denn das?! So genau wissen das seine zukünftigen Gewinner auch noch nicht ganz. Wie er schlussendlich aussieht, bleibt bis zum Abend geheim – selbst bei den Initiatoren und Organisatoren der Veranstaltung. Was man allerdings weiß, der gute HANS ist die Trophäe des Hamburger Musikpreises und wird dieses Jahr von den Stars der aktuellen Design – und Kreativ-Szene „Rocket & Wink“ gestaltet.

rocket_und_wink_Pressefoto by randw

© randw

Wie der Abend ablaufen wird

Wir können uns definitiv auf einen abwechslungsreichen Abend freuen. Lukas Nimscheck, selbst Preisträger des letzten Jahres, führt als Moderator durch den Abend. Gemeinsam mit seiner Band „Deine Freunde“ gewann er einen HANS in der Kategorie „Herausragende Hamburger Künstlerentwicklung“.

Auch dieses Jahr stehen jeweils vier Künstler und Bands in insgesamt acht Kategorien im finalen Rennen um den begehrten Hamburger Musikpreis. Diese wurden im Vorfeld von der einer Juri, bestehend aus 14 Vertretern diverser Bereiche der Hamburger Musikwirtschaft, gewählt.

Kurz etwas Wissenswertes:

Doch wer sind eigentlich die potentiellen Gewinner und welche Kategorien gibt es? Keine Angst, dazu gibt’s später mehr. Vorweg muss noch kurz erwähnt werden, dass es sich um einen Hamburger Preis handelt. Alle Gewinner kommen selber aus Hamburg oder haben zumindest ihren Wohnsitz in der Hansestadt. Eine kleine Ausnahme gibt es jedoch. Der HANS für die “Herausragende Hamburger Künstlerentwicklung”. Dieser kann auch an Nicht-Hamburger vergeben werden. Alle Preise sind im Übrigen undotiert. Nur der „Hamburger Nachwuchs des Jahres“ ist auch hierbei eine kleine Ausnahme. Um den Entwicklungen des Musikmarktes gerecht zu bleiben, werden die Kategorien zudem von Jahr zu Jahr angepasst und können demensprechend leicht variieren.

And the Nominees are…

Wirft man einen Blick auf die Liste der Nominierten in diesem Jahr, wird schnell der ein oder andere Favorit klar hervorstechen. Auch unsere Lieblingschaoten von Deichkind haben gleich in fünf Kategorien die besten Voraussetzungen als Abräumer des Abends nach Hause zu gehen. In einer Kategorie sind sie gleich mit 2 Songs aufgestellt. Die zauberhaften Mädels von BOY haben mit drei Nominierungeneine ähnlich gute Chance bei der Jagd um den geheimnisvollen HANS.

boy Pressefoto by Debora Mittelstaedt

© Debora Mittelstaedt

Alle Kategorien und Nominierten, könnt ihr hier auch noch einmal genauer anschauen:

„Hamburger Nachwuchs des Jahres“

  • Chefboss
  • Helena Hauff
  • Felix Jaehn
  • Schnipo Schranke

„Hamburger Künstler des Jahres“

  • BOY
  • Deichkind
  • Ensemble Resonanz
  • Carsten Meyer

„Hamburger Song des Jahres“

  • „Like Mich Am Arsch“ – Deichkind
  • „So’ Ne Musik“ – Deichkind
  • „Alles Brennt“ – Johannes Oerding
  • „Pisse“ – Schnipo Schranke

„Herausragende Hamburger Künstlerentwicklung“

  • BOY
  • Deichkind
  • Johannes Oerding
  • Salut Salon

„Hamburger Musiker des Jahres“

  • Leon Gurvitch
  • Sven Kacirek
  • Felix Kubin
  • Nils Wülker

„Hamburgs bestes Imaging des Jahres“

  • Deichkind für „Gesamtpaket Deichkind“
  • Jens Pfeifer für „Hamburger Küchensessions“
  • Bernd Jonkmanns für „Record Stores“ (Fotobuch)
  • Nicolas Christitch & Katrin Vierkant für „Recorded. Live In Hamburgs Plattenläden“ (Buch)

„Hamburger Album des Jahres“

  • „We Were Here“ – BOY
  • „Niveau Weshalb Warum“ – Deichkind
  • „Discreet Desires“ – Helena Hauff
  • „Was Macht Die  Musik?“ – Saal 2

Lotse des Jahres

  • Buback Tonträger GmbH
  • Rita Flügge-Timm
  • Alex Schulz
  • Jannes Vahl

Wer schlussendlich einen Preis bekommt, wir werden es sehen und euch selbstverständlich berichten. Ich bin schon sehr gespannt und freu mich wie bolle dabei sein zu können. Bis dahin heißt es aber, abwarten und vielleicht den ein oder anderen inspirierenden Song reinziehen … Und genau das werde ich jetzt auch tun.

In diesem Sinne, lasst es uns wissen, wer ist euer Favorit, wem gönnt ihr den HANS am meisten? Und vor allem: Wäre der HANS ein Berliner Preis, wer würde ihn eurer Meinung nach verdienen?

Fühlt euch wie immer: geherzt von Dani <3

 

vorheriger EintragPräsentation // Everything Everything - Pop mal anders nächster EintragGewinne 2x2 Tickets für die séjour November Edition

Hi, ich bin Dani ...

Mein Leben ist bestimmt vom Zufall. Durch Zufall hab ich herzmukke gefunden. Zufällig liebe ich Musik und Schreiben. Und wie der Zufall es so wollte, mache ich jetzt beides, also so in etwa. Keine Musik, aber Schreiben über Musik und für herzmukke. Was ich sonst noch mache...Tagträumen und Musikhören. Zwischendurch schreiben, vermutlich über diese Tagträume, oder Musik, oder über Werbung, oder etwas ganz Anderes. Herzenssache einfach <3

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *