Augustines – Über Mexiko zum neuen Album

von am keine Kommentare
Ihr Debüt-Album Rise Ye Sunken Ships war 2011 der pompöseste Paukenschlag unter den Newcomern und auch ihr zweites Album, welches schlicht auf den Namen Augustines hörte, grub sich in Windeseile den Weg frei in die verlorenen Herzen der Indie-Popper des Planeten.
augustines-band press image by-phil-knott

©phil knott

Anfang des Jahres verschlug es Billy McCarthy, Kopf und lyrisches Mastermind von Augustines, auf einen Walkabout durch den Süden der Vereinigten Staaten und Mexiko. Alleine auf seinem Motorrad mit dem hinreißenden Namen Elsa zog es ihn durch die Wüste, immer auf der Suche nach Inspiration für den perfekten Song und die neue Platte.

Wer der Band bei Facebook folgt, der hatte das Vergnügen den kauzigen Rocker mit seinem wuscheligen Bart ein wenig auf seiner Reise begleiten zu dürfen. Rund einen Monat scheint diese Tour gedauert zu haben und bereits Ende März veröffentlichten die Augustines ein Posting mit den Worten „..It’s all in the songs, Can’t wait to show you this record.“ Was da so verheißungsvoll klang, ist nun auch Realität. Augustines kommen zurück nach Deutschland, um den Fans die neuen Songs zu präsentieren und wieder einmal sämtliche Hallen auszuverkaufen.

Die bisherigen Tourdaten:

Festivals
05.08.2015 – 08.08.2015 // A Summer’s Tale Festival
14.08.2015 – 16.08.2015 // Highfield Festival
16.08.2015 // Seebühnenregatta
19.08.2015 – 23.08.2015 // Chiemsee Summer

Konzerte
11.08.2015 Nürnberg // Hirsch
18.08.2015 Köln // Blue Shell
19.08.2015 Berlin // FluxBau

Tickets findet ihr unter
www.fkpscorpio.com
www.eventim.de
www.weareaugustines.com

vorheriger EintragBoy auf Tour & mit neuem Album nächster EintragSpotify Indie Playlist Mai 2015

Hi, ich bin Philipp ...

ich kann mich wochenlang mit dem selben Song beschäftigen und trotzdem jeden Tag neues entdecken. Mein Herz schlägt für gutes Essen und noch besseres Bier, am besten kurz vor einem Konzert. Meine große Liebe ist aus Stahl und ca. 35 Jahre alt. Auf ihren zwei Rädern ist sie rasend schnell. Hin und wieder zieht es mich nach Skandinavien, da ists immer so schön kühl. Und immer mit dabei ist der Soundtrack Of My Life gespickt mit Songs von Death Cab For Cutie, Foals, Nada Surf u.v.m. Olé Olé FCB

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *