Auf dem Schirm // Komparse – Kölner Melancholie

von am keine Kommentare
Kölner Indie Pop, deutsche Text und jede Menge melancholische Parolen über die Kleinigkeiten des Alltags im Leben eines Laiendarstellers. Das sind Komparse. Vier Kölner Jungs die euch mit ihren Songs zeigen wollen, dass jeder irgendwie mehr aus seiner Rolle machen kann.
Komparse Band Köln 2x3 by PhotoMo

© PhotoMo

Mehr als 5 Minuten Rampenlicht

Komparse sind Antonio, Andy, Bodo & Christoph. Vier Jungs aus Köln, die sich 2008 zu einer Band zusammengerafft haben. Im selben Jahr noch veröffentlichten sie ihre erste unbetitelte EP. Schon hier machte sich schnell bemerkbar, dass über den Songs von Komparse ein melancholischer Schleier liegt, der die Geschichten der Band in Sicherheit hüllt und so zu kleinen zerbrechlichen Kunstwerken werden lässt. 2009 erscheint die zweite EP “Diskothek” – auf der Ep enthalten ist ein Song mit dem Namen “Geh nach Berlin”. Er erzählt vom Dahinscheiden einer Beziehung, leidenschaftslosen Momenten vorm Ende & einem neuen Ziel. Und genau das ist es, was man als Komparse ist. Wir spielen in den Leben der anderen zweckmäßige Rollen. Sind Laiendarsteller in den Blockbustern in denen manche die Hauptrolle spielen. Wir sind Requisiten im Traum eines anderen, wollen aber immer mehr, wollen nicht nur Teil sein und 5 Minuten im Rampenlicht genießen. Hauptdarsteller ist das Ziel. Endlich der Grund sein für die ganze Aufruhr in den Köpfen der Komparsen. Darüber schreibt Komparse seine Lieder, sucht Lösungen, reichert sie mit hübschen Indie Beats an und baut daraus Bühnen, damit sich jeder einmal wie der Star am Set fühlen kann.

vorheriger EintragAktion Arschloch! - Die Ärzte Song downloaden gegen Nazis nächster EintragAuf dem Schirm // DMA's

Hi, ich bin Philipp ...

ich kann mich wochenlang mit dem selben Song beschäftigen und trotzdem jeden Tag neues entdecken. Mein Herz schlägt für gutes Essen und noch besseres Bier, am besten kurz vor einem Konzert. Meine große Liebe ist aus Stahl und ca. 35 Jahre alt. Auf ihren zwei Rädern ist sie rasend schnell. Hin und wieder zieht es mich nach Skandinavien, da ists immer so schön kühl. Und immer mit dabei ist der Soundtrack Of My Life gespickt mit Songs von Death Cab For Cutie, Foals, Nada Surf u.v.m. Olé Olé FCB

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *