Von Wegen Lisbeth – Alles Grande!

von am keine Kommentare
Der 13. Juli wird noch für Generationen in den Erinnerungen einiger verrückter Menschen bleiben. Pokemon Go wurde veröffentlicht und die Release-Party für Von Wegen Lisbeth’s Debütalbum „Grande“ stand ins Haus. Zwei Knüller an einem Tag und wir haben uns mit den Lisbeth‘s gleich über beides unterhalten.
Von Wegen Lisbeth Interview

Matze & Julian von der Berliner Band Von Wegen Lisbeth machen den “DAB” // © herzmukke

Hysterien brachen aus, schon Wochen vorher verabredeten sich Scharen nur für diesen einen Tag. Und als es dann soweit war, brachen die Dämme vollends. Die Technik wurde bis zum bärsten ausgelastet, jeder wollte irgendwie an diesem magischen Event teilhaben. Doch nicht jeder sollte das Glück haben, schon zum Release Day von Pokemon Go zu den auserwählten Spielern zu gehören. Einer davon war Von Wegen Lisbeth Sänger Matthias Rohde aka Matze. Zwar war am gleichen Tag auch Grande Release-Party, allerdings ging es ihm mehr auf den Sack, dass er Pokemon Go noch nicht am Start hatte. Fürs Album dürfte es trotzdem besser gewesen sein. Wer weiß, ob sich der Release nicht sonst noch länger hingezogen hätte. “Teils Teils hatten wir die Songs schon vorab fertig. Trotzdem brauchten wir noch gut zwei Monate im Studio, weil wir auch keinen Bock hatten alle EP-Tracks mit aufs Album zu nehmen. Na ja und am Ende ist ein Song eh nie so richtig fertig. Da haben sich dann während des Tourens auch noch einige nice Sachen gezeigt.”

Wir machen kein Protestpop, aber eine Haltung haben wir trotzdem ~ Julian, Von Wegen Lisbeth

Und Plötzlich der Regen. Noch so eine andere Sache, die Matze & Julian mächtig nervte zwei Tage vor der Veröffentlichung ihres Debütalbums “Grande”. Dabei war im schäbig schönen Birgit & Bier eigentlich alles für eine perfekte Sause serviert, nur das Wetter wollte nicht so ganz und im Allgemeinen nervt die Jungs, die so oft als unpolitisch Gelten einiges. Die EU ist ziemlich kacke, Angela Merkel sowieso und auch die Pegida. Alles zu einfach, zu allgemein. Schließlich sind Von Wegen Lisbeth ja keine politische Band und doch alle politisch beseelt. “Wir versuchen solche Themen halt gesellschaftlicher darzustellen, etwas zu umschreiben. Wir machen ja keinen Protestpop, aber halt Pop bei dem man unterschwellig zumindest eine Haltung zu haben kann.” Ziemlich sick also, wie viel Subtilität Von Wegen Lisbeth in ihre Texte steckt.


Apropos sick! Das ist auch das Sammelsurium an Instrumenten, welches Von Wegen Lisbeth mittlerweile hat. “Unser neustes Ding ist so ein Baby Donald Duck Glockenspiel aus der Mickey Mouse. Echt stark.” Man sieht Matze und Julian tatsächlich in den Augen an, wie sehr sie diesen Shit lieben. Schon damals, noch als kleine 7. Klässler, verpieselten sie sich in ihren Keller um einfach Musik zu machen. Schon damals war das alles mächtige Präzisionsarbeit. Das hat auch AnnenMayKantereit oder bspw. Element of Crime überzeugt, die sie kürzlich supporten durften. Seitdem trinken die Jungs gerne Brandy, auch wenn‘s Omaschnappes ist.

Die großen Wellen schlagen Von Wegen Lisbeth vermutlich aber auch, weil sie einfach mega locker daher kommen, wenn bspw. Freunde zur Releaseparty erscheinen und es “Hey Svenja du Sau” durchs Birgit & Bier halt oder sie davon erzählen, dass Backstage immer ein paar vorfrankierte Postkarten auf sie warten. “Wer hat das schon? Einfach mal Omi nen lieben Satz schreiben und ab in den Briefkasten. Mega geil. Egal wo man gerade ist.” Trotzdem sind die Jungs natürlich gerne in ihrer Heimat Berlin. Hier gibt‘s z.B. ihr Lieblingsbier Burgie, welches “angeblich aus Bayern kommen soll, aber eher nach allem schmeckt was man in der Brauerei zusammenkehren kann.”

Hauptsache ihr macht unter meinem Haus keine Latte Macchiato Bude auf ~ Matze, Von Wegen Lisbeth

Und überhaupt Berlin. Als kreatives Zentrum der Republik, kann es einem ja kaum an etwas mangeln oder? Von Wegen Lisbeth sind da doch irgendwie romantisch eingestellt. “Strand wäre toll und Berge. Ein Fischmarkt wäre auch klasse. Und vielleicht Prenzlberg, als es noch real war.” So viel Zeit haben die Jungs dann in der Steglitzer High Society wohl nicht verbracht. Das merkt man auch auf die Fragen hin, welcher Berliner Bezirk sie eigentlich wären. “Mehr so Osten, Marzahn vielleicht. Kreuzberg oder Fhain wäre mega wack. Lass mal Köpenick sein.” Mit Romano wollten die Jungs sich dann aber doch nicht anlegen und switchten noch schnell auf Zehlendorf um. “Das doch geil, Zehlendorf sind wir, weil wir so mega rich people sind.” … und wie wird man generell Berliner? “Das geht nicht! Aber ist doch auch scheißegal! Hauptsache ihr macht unter meinem Haus keine Latte Macchiato Bude auf. Und ihr müsst einfach machen was ihr amazing findet.”

Von Wegen Lisbeth – Bitch


Zwischen Bling Bling, Kläpsen für Romano und Champagner saufen sind Von Wegen Lisbeth einfach real geblieben. “Wir sind alle hier in unserem Squad geblieben. Hätten wir alle woanders studiert, würde es uns jetzt wohl nicht geben” meint Julian dann noch. Und damit auch nicht diesen freshen Sound den die Jungs auf ihrem Debütalbum Grande zusammengeschustert haben und der im ersten Blick echt wenig mit ihrem Plattenschrank zu tun hat. “Lisa Branigan mit Self Control, Toxic von Britney Spears, alles von Kelis. Earth Wind & Fire, Dr. Dre, Rolf Zukowski und Ideal.” Ein bunter Eisbecher durch die Geschichte der Musik, genauso bunt, wie Von Wegen Releasebeth im Birgit & Bier am Ende war.

Von Wegen Lisbeth Releaseparty

Von Wegen Lisbeth Releaseparty // © herzmukke // http://instagram.com/herzmukke

Büchsenwerfen & Glücksrad mit Chance auf nen Pfeffi oder einen Grande Dollar der Zutritt zum Bierparadies versprach. Einem Squad gemischt aus Freunden, Familie und Fans und selbst das schlechte Wetter dacht sich irgendwann “das ist nice, das ist nice”. Nach ihrer Show dürften die Platten praktisch alle ausverkauft gewesen sein, wenn sogar Amazon schon nach wenigen Tagen sold out zu vermelden hatten. Schon irgendwie alles Grande bei Von Wegen Lisbeth. Das einzige was noch zum perfekten Von Wegen Lisbeth Start fehlt ist Pokemon Go. Wie sieht‘s da eigentlich mittlerweile bei dir aus Matze?

vorheriger EintragBilly Talent - Keine Angst vor Höhenflügen nächster EintragGlass Animals - verrückte Geschichten über verrückte Shows einer verrückten Band

Hi, ich bin Philipp ...

ich kann mich wochenlang mit dem selben Song beschäftigen und trotzdem jeden Tag neues entdecken. Mein Herz schlägt für gutes Essen und noch besseres Bier, am besten kurz vor einem Konzert. Meine große Liebe ist aus Stahl und ca. 35 Jahre alt. Auf ihren zwei Rädern ist sie rasend schnell. Hin und wieder zieht es mich nach Skandinavien, da ists immer so schön kühl. Und immer mit dabei ist der Soundtrack Of My Life gespickt mit Songs von Death Cab For Cutie, Foals, Nada Surf u.v.m. Olé Olé FCB

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *