Großer Popzirkus mit MIA im Astra Kulturhaus

von am keine Kommentare
Wo MIA draufsteht, da ist auch MIA drin. Wir waren zu ihrer 20-Jahre-Geburtstagssause im Berliner Astra Kulturhaus und haben euch ein paar feine Fotos mitgebracht.
MIA 13.04.2018 Astra(c) Andreas Budtke (18 von 26)-min

© Andreas Budtke / MIA Astra Kulturhaus

Wenn der Popzirkus erstmal ins Rollen kommt.

20 Jahre MIA. Kaum zu glauben. 21 Jahre sogar laut Wikipedia. In dieser Zeiten haben sie sechs Alben veröffentlicht. Das Debüt hat ganze fünf Jahre auf sich warten lassen. Zeit ist grundsätzlich so eine Sache von MIA. Die haben sie sich nämlich immer gelassen und auch genommen. Zum Beispiel für ihre Fans. Mit 20 Jahre Bandbestehen “nur” ins Astra Kulturhaus zu gehen ist schon verwunderlich. Schließlich hätte es ja auch etwas Größeres sein können. Was gar nicht verwunderlich ist, ist das die Show ausverkauft war. Und was noch weniger wundert war die Ausgelassenheit des Publikums. Aber MIA wissen eben auch, wie sie mit ihren Fans umgehen sollten. Viel Interaktion und viel Show durften wir im Astra Kulturhaus erleben. Vor allem aber eine ungemeine musikalische Vielfalt über zwei Jahrzehnte hinweg und vor allem mit vielen Gästen auf der Bühne wie Balbina, Nisse oder Prada Meinhoff. Von uns gibt’s deswegen das Prädikat toll! Aber schaut selbst.

vorheriger EintragMorgen wird wie heute sein - Tocotronic live in Hamburg nächster EintragTocotronic, eine Ansage an die Politik, an die Liebe, an die Welt.

Hi, ich bin Andreas ...

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *