Jungle am 16.05. im Huxleys Berlin + 2 neue Singles

von am keine Kommentare

Erst waren es nur Tom McFarland and Josh Lloyd-Watson. Dann wurde daraus eine siebenköpfige Live-Kombo. 2014 brachen sie mit ihrem Debütalbum eine Erfolgswelle los. Und 2018 sind sie endlich zurück mit neuem Stoff. Am 16.05. spielen sie im Berliner Huxley’s Neue Welt und passend dazu, spendieren uns Jungle auch noch gleich zwei neue Songs. Und was soll man sagen, die Band macht dort weiter, wo es vor vier Jahren so großartig aufhörte.

jungle-berlin

Zwei Singles, wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten

Wir wollen die Vorfreude nicht zu sehr trüben, aber Stand heute gibt es noch kein offizielles Release-Date für die zweite Scheibe von Jungle. Aller Vorhersagen zum Trotz, dass die Londoner vielleicht doch nur ein One-Album-Wonder bleiben, schießen sie aber jetzt gleich zwei neue Singles in eure Gehörgänge. “Happy Man” und “House in LA” heißen die neuen Stücke und könnten kaum unterschiedlicher sein.


Wo “Happy Man” unverhohlen am Erfolg des Debüts anknüpft und einfach unnachahmlich sexy dahingroovt, schlägt “House in LA” seine Zelte in einer ganz anderen Ecke auf. Man fühlt sich an die Melancholie eines SOHN erinnert. Das beinahe 5-minütige Stück saugt einen förmlich auf und verlangsamt den Herzschlag auf ein berauschendes Minimum. Von post-apokalyptischen Stimmungen ist in der Pressemappe die Rede. Die Stimmung findet sich auf “House in LA” tatsächlich sehr gut.

Jungle Live im Huxley`s Neue Welt

Beide Singles könnt ihr euch hier anhören. Und noch mehr zu hören gibt es von Jungle am 16.05. im Berliner Huxley’s Neue Welt. Ein paar Restkarten gibt es noch, also haltet euch ran!

Jungle – House in LA

Jungle – Happy Man

vorheriger EintragDrangsal // mit neuem Album "Zores" auf Tour nächster Eintrag[Verlosung] The Charlatans am 20.02. im Columbia Theater

Hi, ich bin Jonas ...

und seit frühester Kindheit großer Musikfan. Angefangen mit den väterlichen Platten der Beatles, entdeckte ich später Oasis und die Arctic Monkeys. Seitdem laufen wöchentlich die neuesten Indie-Songs durch meine Kopfhörer. Ab und zu sogar nicht-britisch und ohne Gitarre. Wenn ich nicht gerade auf Konzerten bin, schreibe ich meine Masterarbeit oder versuche Gitarre spielen zu lernen. Hilfe gerne willkommen!

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *