Barbagallo – französischer Feingeist live in Berlin

von am keine Kommentare
Der Name Julien Barbagallo dürfte bisher nur eingefleischten Tame-Impala-Fans ein Begriff sein. Doch der französische Drummer der australischen Indie-Band um Kevin Parker ist seit einiger Zeit auch schon solo aktiv. Am 02. März veröffentlicht er unter dem Namen Barbagallo sein inzwischen drittes Album. Knapp zwei Wochen vorher ist er in der Kantine am Berghain in Berlin live zu bewundern.
barbagallo-berlin-tajette-o-halloran

© Tajette O’Halloran

Tame Impala ist seit jeher mehr als eine Band. Es ist mehr ein Künstlerkollektiv aus dem neben dem neben der eigentlichen “Haupt-Band” auch immer viele interessante Nebenprojekte entstanden. Eines davon ist sicherlich Barbagallo, das Solo-Projekt des Tame-Impala-Schlagzeugers und Pond-Bassisten Julien Barbagallo. Nachdem seine ersten beiden Alben praktisch “on the road” entstanden und Julien inzwischen als einer der besten Songwriter Frankreichs gilt, hat er sich für sein drittes Album bewusst Zeit genommen. “Danse Dans Les Alleurs” entstand in Barberine, einem abgeschiedenen Landhaus in der Region Lot.

Barbagallo – prominente Unterstützung aus Norwegen

Musikalisch haben die Jahre in der australischen Psychedelic-Band ihre Spuren hinterlassen. Wenn auch die experimentellen Einflüsse und Klangspielereien lange nicht so präsent sind wie in der Band von Kevin Parker und eher dezent im Hintergrund sind. Die Musik des Multiinstrumentalisten ist eher verträumter und introvertierter. Französischer Pop in einer modernen, sehr zeitlosen Art. Sehr treffende Referenzen sind sicherlich Belle & Sebastian oder die Kings Of Convenience. So ist es auch nicht verwunderlich, dass Erlend Øye und Eirik Glambek Bøe bei dem Song “L’offrande” auf der neuen Platte mitwirken. Eine Kooperation, die einfach wie die Faust aufs Auge passt. Ein Glanzstück einer rundum sehr gelungenen Platte von einem Musiker, der fast schon zu gut ist, um bei Tame Impala Schlagzeug zu spielen. Am 19. Februar spielt Barbagallo in Berlin in der Kantine am Berghain. Zwei weitere Deutschland-Konzerte finden in München und Köln statt.

Video: Barbagallo – L’échappée

vorheriger EintragDer Nino aus Wien am 04.04. im Privatclub Berlin nächster EintragNada Surf mit "Let Go" in voller Länge auf Jubiläumstour (Verlosung)

Hi, ich bin Jonas ...

und seit frühester Kindheit großer Musikfan. Angefangen mit den väterlichen Platten der Beatles, entdeckte ich später Oasis und die Arctic Monkeys. Seitdem laufen wöchentlich die neuesten Indie-Songs durch meine Kopfhörer. Ab und zu sogar nicht-britisch und ohne Gitarre. Wenn ich nicht gerade auf Konzerten bin, schreibe ich meine Masterarbeit oder versuche Gitarre spielen zu lernen. Hilfe gerne willkommen!

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *